Warum Forstwirtschaft?

Es gibt zwei Hauptgründe, in die Forstwirtschaft zu investieren

1. Finanzen

Mit dem Brexit, der die Zukunft von Grossbritannien in Unsicherheit stürzte, einer zerfallenden EU und entsprechender Gefahr für den Euro und mit Amerika in politischem Aufruhr befinden wir uns zweifelsohne in einer Umbruchphase. Mit globalen Finanzmärkten, die in enger Beziehung zur heutigen Welt stehen, kann das Risiko des Zusammenbruchs eines einzelnen Markts oder einer Währung nicht mehr ausgeschlossen werden, und dies hätte sicher Folgewirkungen auf die ganze Welt. Globale Investitionen in Landwirtschaft und Forstwirtschaft sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen mit 240 Anlagefonds in den Branchen Lebensmittel und Landwirtschaft im Jahre 2014 (im Vergleich zu 33 im Jahre 2005) mit einer Investitionssumme von USD 45 Milliarden.

Forstwirtschaft stellt eine herausragende und überzeugende finanzielle Investitionsmöglichkeit dar: Sie schützt Ihr Vermögen und bietet ein gesundes Wachstum ausserhalb der gefährlichen Volatilität der globalen Finanzmärkte.

2. Umwelt

Abholzung ist ein grosses globales Thema und zugleich ein schwerwiegendes Problem. Der Klimawandel ist etwas, das sich ernsthaft auf künftige Generationen auswirken wird. Bäume haben eine Schlüsselrolle bei der Absorption der Treibhausgase, die die globale Erwärmung antreiben. Sie schützen das Erdreich und halten es zusammen, regulieren das Klima, tragen zum Wasserzyklus bei, sind ein wichtiger Lebensraum Wildtiere und eine Ressource und Existenzgrundlage für Millionen Menschen. Eine Investition in nachhaltige Forstwirtschaft wird der Umwelt durch Einschliessung von Kohlenstoff, Stabilisierung des Bodens und Schutz der Lebensräume dienlich sein. Dazu kommt, dass bewaldetes Land rentabel sein kann und damit mehr Waldflächen für die Zukunft gesichert werden können.

Prognosen sagen, dass die Regenwälder der Welt gänzlich verschwinden könnten, wenn das jetzige Tempo der Abholzung so weitergeht
– die Zeit zum Handeln ist jetzt!